Title

DIE KLAPPE PR Filmfestival 2016: Götz Ulmer, Jung von Matt übernimmt den Juryvorsitz

Hamburg, den 20. April 2016 – Der Kommunikationsverband Deutschland e.V. schreibt das KLAPPE PR Filmfestival 2016 zum sechsten Mal aus. Ausgezeichnet werden Filme, die von der Unternehmenskommunikation für die interne und/oder externe Kommunikation eingesetzt werden.

„Was einen guten PR Film ausmacht, unterscheidet sich nicht dramatisch von dem, was einen guten Werbefilm ausmacht. Der Film muss eine Geschichte erzählen und eine Botschaft transportieren. Marken emotional aufladen! Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass die Akzeptanz für den Film bzw. dessen Inhalt so hoch sein muss, dass die Inhalte von Dritten ohne Mediainvest geteilt, geliked, ausgestrahlt und verbreitet wird. Wir haben das „earned“ Media genannt und damit klare Parameter für die Auszeichnungs-Kriterien definiert!“, kommentiert Katharina Stinnes, Geschäftsführerin des Veranstalters.

Die Kategorien des KLAPPE PR Filmfestivals sind:

Kategorie 1:    Interne Kommunikation
Kategorie 2:     Externe Kommunikation

Mit den Unterkategorien:

1) Erklärfilm
2) Virals / Social Media
Bewertet wird die Medienwirksamkeit (shares / likes) des Films
3) Imagefilm
4) Best Influencer Content
Bewertet wird die Medienwirksamkeit des Cases Voraussetzung ist Bewegtbild Coverage!
5) PR Cases
Branded Entertainment
Branded Live Experience (Case Dokumentation) es wird nicht der Case Film, sondern die Medienwirksamkeit des Cases bzw. des Footage-Materials bewertet, Voraussetzung ist Bewegtbild
Coverage!! Print alleine reicht nicht!)
7) Craft:  Regie, Kamera, Schnitt,  Cast
8) Production Value
Budget (unter 5.000 € / unter 100.000 / über 100.000 €)